Über TOMMI

Was ist der Kindersoftwarepreis TOMMI?


Seit 2002 prämieren jährlich Kinder beim Kindersoftwarepreis TOMMI digitale Spiele für Kinder. Das deutschlandweite Medienprojekt steht unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey. Partner sind das ZDF, der Deutsche Bibliotheksverband (dbv), die Frankfurter Buchmesse, jugendschutz.net, Google sowie Partner & Söhne. Herausgeber des Preises sind der Verlag Family Media und der Kindermedienexperte Thomas Feibel (FEIBEL.DE- Büro für Kindermedien, Berlin).

Image

Was will der TOMMI?


  • Der TOMMI macht gute PC-, Online-, Konsolen- und App-Spiele einem größeren Publikum bekannt und verschafft
  • Eltern einen Überblick im Spieledschungel.
  • Der TOMMI setzt negativen Schlagzeilen über Computerspiele eine Liste guter und sinnvoller Spiele entgegen.
  • Der TOMMI bindet Kinder in die Jurytätigkeit ein, erzieht sie so zum kritischen Umgang mit Computerspielen
  • Und fördert damit die Medienkompetenz.
  • Der TOMMI zeichnet hochwertige Kindersoftware aus und schützt so vor nicht kindgerechten Spielinhalten.
  • Der TOMMI hilft Eltern, ihre Kinder im Medienzeitalter sinnvoll und altersgerecht zu fördern und zu begleiten

Wie läuft der Wettbewerb ab?


Publisher von Apps, PC- und Konsolenspielen sowie elektronischem Spielzeug reichen ihre Spiele auf www.kindersoftwarepreis.de ein. Eine Jury aus namhaften Fachjournalisten (Spiegel Online, FAZ, BILD.DE, u.v.m.) und renommierten Medienpädagogen wählen die Nominierungen aus. Dann kommen Kinder in 20 Bibliotheken in ganz Deutschland dran. 2018 nahmen insgesamt 3600 Mädchen und Jungen an der Preisfindung teil.  Der Preis wird auf der Frankfurter Buchmesse verliehen.

Warum ist der TOMMI ein Partizipationsprojekt?


Die Kinder testen nicht nur die Spiele ausgiebig, sondern erkennen dabei auch, dass zum einen ihre persönliche Meinung gefragt ist, sie am Findungsprozess der Gewinner aktiv beteiligt sind und dann eine demokratische Mehrheit entscheidet. Zum anderen lernen sie auch, kritisch und verantwortungsbewusst ein Urteil zu fällen, es zu diskutieren und schriftlich festzuhalten. Beim TOMMI haben immer Kinder das letzte Wort.

Warum findet der TOMMI in Bibliotheken statt?


Seit langem sind Öffentliche Bibliotheken im Bildungssektor führend, wenn es um die Vermittlung unterschiedlichster Lesefähigkeiten geht. Das trifft nicht nur auf Bücher zu, sondern ebenso auf elektronische Medien und Spiele. Bibliotheken bieten den Ort, die Spiele und Geräte und vor allem kompetent zur Seite stehendes Personal. Außerdem sind Bibliotheken eine demokratische Einrichtung: Hier haben Kinder Zugang zu Neuen Medien, die sich vielleicht von Hause aus keine Computer, Konsolen oder Tablets leisten können. In der Bibliothek lernen sie kompetenten Umgang damit. Schulklassen nehmen regelmäßig am TOMMI teil.

Mädchen mit VR Brille

In welchen Kategorien können Publisher einreichen?


  • Apps
  • Konsolenspiele
  • PC-Spiele
  • Elektronisches Spielzeug
  • Produkte für den Sonderpreis Kindergarten & Vorschule

Teilnahmeberechtigt sind alle Produkte, die vom 13. Oktober 2018 bis 18. Oktober 2019 neu auf den Markt kamen bzw. kommen und noch mindestens bis zum 31. Dezember 2019 lieferbar sind. Altersgrenze ist die USK 6 Für einen reibungslosen Ablauf benötigen wir von Ihnen pro Titel 15 Spiele oder Codes sowie das ausgefüllte Anmeldeformular. Die eingereichten Spiele verbleiben bei der Fachjury.

Was ist der Sonderpreis Kindergarten & Vorschule?


In der Kategorie Sonderpreis Kindergarten & Vorschule testet Prof. Dr. Stefan Aufenanger von der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz mit seinem Team Einreichungen in Kindergärten.
Alle Spiele aus allen Jahren ansehen