iOS & Android: Shine – Reise des Lichts (Fox & Sheep)

PSMH 2019, Apps, Nominierte

Das sagt die Fachjury: Diese App ist sehr schön gestaltet: Die Atmosphäre, die Musik und die grafische Darstellung fallen sofort als große Stärke auf. Als kleine Lichtkugeln müssen die anderen Moonies in den verschiedenen Leveln eingesammelt werden. Die Steuerung funktioniert intuitiv über einfache Tipp-Gesten. Schafft man es nicht rechtzeitig zur nächsten Lichtkugel, geht das eigene Licht aus. Die Kinder können jedoch direkt wieder neu starten. Mit vier Kapiteln à zehn Leveln (?) ist „Shine“ angenehm umfangreich, sammelbare dunkle Kugeln sorgen für einen hohen Wiederspielwert.

iOS & Android: Honigbiene VR (SWR)

PSMH 2019, Apps, Nominierte

Das sagt die Fachjury: Mithilfe der App „Honigbiene VR“ geht es in das Innere eines Bienenstocks. Statt Imkeranzug benötigen wir nur die kostenlose App und eine klappbare VR-Brille. Im 360°- Rundumblick begleiten wir Bienen bei der Nahrungssuche auf der Blumenwiese, beim Bau der Waben im Inneren des Bienenstocks oder sehen beim Versorgen der Larven zu. Und all dies erleben wir so, als wären wir selbst eine von ihnen. Mit der „Honigbiene VR“ fliegen wir in eine faszinierende Bienenwelt, die wir nie zuvor so erlebt haben. Faszinierend!

iOS & Android: Knietzsches Geschichtenwerkstatt – mit Update Nachrichten (SWR)

PSMH 2019, Apps, Nominierte

Das sagt die Fachjury: Das Thema Fake News spielt auch bei Kindern eine Rolle. Hier setzt das Update in „Knietzsches Geschichtenwerkstatt“ an: Kinder produzieren im Studio ihre eigene Nachrichtensendung. Sie erproben sich, indem sie Nachrichten auswählen, Leute interviewen, Videos einspielen, in die Rolle des Nachrichtensprechers schlüpfen und vieles mehr. Für die Schule liefert die App eine wertvolle Hilfestellung, um das Thema Medien und Nachrichten auch schon in der Grundschule pädagogisch zu bearbeiten. Sehr gut!

iOS & Android: Fiete World (Ahoiii)

PSMH 2019, Apps, Nominierte

Das sagt die Fachjury: Fiete entführt sehr junge Kinder in ein kunterbuntes, seitlich scrollendes Wimmelbuch, in dem es unzählige witzige Details zu entdecken gibt. Da lässt sich endlos Unfug treiben – ein Pferd wird zum Traktorfahrer gemacht oder ein halber Hausstand im Plumpsklo versenkt. Aber auch ein Blumenbeet darf bestellt oder ein Schokoladenkuchen gebacken werden. Und das alles in Fietes ländlicher Heimat am Meer. Drei weitere Szenarien – Schatzinsel, Frankreich, Indien – lassen sich bei Gefallen durch inApp-Käufe freischalten.

iOS: Thinkrolls Space (Avokiddo Ltd.)

PSMH 2019, Apps, Nominierte

Das sagt die Fachjury: Das farbenfrohe Touchscreen-Puzzle schickt Kinder mit einem rollenden Alien auf zahllose Planeten, wo er einen Schlüssel berühren und zum Ausgang gelangen muss. Milde bis ordentlich herausfordernd, aber nie frustrierend, geht es durch mehr als 200 Level. Verschwindende Brücken, diverse Objekte, Teleporter, Gruben oder Käseflöze sorgen für Abwechslung und fordern vorausschauendes Denken. „Thinkrolls Space“ ist eine durchdachte Puzzle-App, die ohne nervige Free-to-Play-Mechanismen zum Grübeln und Grinsen anregt.

AnyBook Audiostift (Millenium 2000)

PSMH 2019, Elektronisches Spielzeug, Nominierte

Das sagt die Fachjury: „AnyBook“ ist ein Audiostift, der komplett individualisierbar ist. Statt Vorlesematerial, sprich Bücher, hinzukaufen zu müssen, befindet sich in der Packung eine große Zahl Aufkleber mit winzigen Chips, die individuell ,besprochen‘ werden können. “Anybook“ erlaubt nicht nur Pädagogen und Lehrpersonal eine umfassende Individualisierung ihres Lehrmaterials, auch Kinder können mit ihm selbstgestaltete Geschichten erzählen, vortragen oder eigene Spielideen entwickeln. „AnyBook“ ist pfiffig, fantasieanregend und für Lehrende und Lernende gleichermaßen geeignet.

Augmented Reality: Lego Hidden Site Spezialbus Geisterschreck 3000 (LEGO)

PSMH 2019, Elektronisches Spielzeug, Nominierte

Das sagt die Fachjury: Beim „Geisterschreck 3000“ waren die LEGO-Designer deutlich von den Ghostbusters inspiriert und lassen den Spieler einen zum Geisterjägermobil umfunktionierten Schulbus zusammenbauen, der mit reichlich Figuren, Zubehör und sogar einer Spuk-Toilette ausgestattet ist. Ist der Bus aufgebaut, lässt er sich mittels App scannen und dient als Herzstück einer Augmented Reality-Geisterjagd. Die ist ein nettes Extra zu dem LEGO-Baukasten und legt eine faszinierende virtuelle Ebene über den Bus.

Toys to life: Starlink – Battle for Atlas (Ubisoft)

PSMH 2019, Elektronisches Spielzeug, Nominierte

Das sagt die Fachjury: Das Atlas-Sonnensystem wird vom finsteren Anführer Grax angegriffen. Wir werden Teil eines Teams von unerschrockenen Pilotinnen und Piloten, die sich mit Mut, Können und Ausdauer der Bedrohung in den Weg stellen. Bevor es losgeht, montieren wir ein Raumschiffmodel auf unseren Spielcontroller. Nach dem Toy-to-Life-Prinzip können nun vor dem Bildschirm Piloten oder Waffensysteme und Teile des Raumschiffes getauscht und neu kombiniert werden. Die Auswirkungen werden direkt im digitalen Spiel übertragen.

Toys to life: Tori (Bandai Namco)

PSMH 2019, Elektronisches Spielzeug, Nominierte

Das sagt die Fachjury: Bei Tori verschwimmen Realität und Fiktion wie bei kaum einem anderen Spiel. Hinzu kommt, dass die Kreativität des Nutzers stark gefordert wird: Kinder können selbst gestaltete Gegenstände in das Spiel integrieren. So werden individuelle und einzigartige Spielwelten erschaffen. Während „Tori Supreme Builder“ zum einen das räumliche Denken fordert, lösen Kinder bei „Tori Jungle Rescue“ verschiedene Rätsel. Durch die hohe Interaktivität und die 3DOptik entsteht ein hoher Fun-Faktor. Sehr fesselnd.

Robotik: RoboMaker Starter (Clementoni)

PSMH 2019, Elektronisches Spielzeug, Nominierte

Das sagt die Fachjury: Der RoboMaker wird vor der Nutzung aufgebaut. Dabei lernen Kinder Interessantes über Technik, Elektronik und Robotik. Mit viel Liebe zum Detail wird erklärt, wozu die einzelnen Teilchen gut sind und welche Funktion sie im Gesamtkonzept haben. Hinzu kommt, dass die Anleitung mithilfe einer App stattfindet, weshalb schon der Aufbau spielerische Komponenten aufweist. Es gibt sehr viel zu entdecken und es macht Spaß, dem Roboter verschiedene Dinge, wie beispielsweise einen Handschlag, beizubringen.